Reinhold Messner

1944 – heute

Voraussichtliche Lesedauer: 11 Minuten

Der Südtiroler Reinhold Messer ist einer der berühmtesten Bergsteiger und Abenteuerer der Welt. Darüber hinaus hat er ein Museum gegründet, viele Bücher geschrieben und hält spannende Vorträge über seine Erlebnisse. Über viele Jahre zählen seine Expeditionen zu den spektakulärsten Abenteuern, die von Menschen unternommen wurden. Er prägte außerdem einen neuen Stil des Bergsteigens.

Steckbrief Reinhold Messner

  • Hat gelebt von: 1944 bis heute (aktuell, also im Januar 2023, ist er 78 Jahre alt)
  • Nationalität: italienisch
  • Berühmt für: Erstbesteigung des Mount Everest ohne Sauerstoffflasche; außerdem war er als erster Mensch auf den Gipfeln aller 14 Berge auf der Erde, die über 8.000 Meter hoch sind und als erster Mensch alleine auf einem Achttausender.
  • Hat nicht so gut geklappt: Reinhold Messner fehlen ein paar Zehen (verloren durch Erfrierungen) und er kann nicht schwimmen.
  • Spezialfähigkeiten: Mathematik (für kurze Zeit war Reinhold Messner früher Mathematiklehrer)
  • Trivia: Reinhold Messner ist Schlossherr und verbringt einen Teil seiner Zeit in seinem Schloss. Außerdem züchtet er Yaks und berät Manager.
  • Auch bekannt als: Reinhold Andreas Messner

Reinhold Messners Leben

Reinhold Messner wurde am 17. September 1944 in Italien geboren. Genauer in Brixen in Südtirol. Südtirol ist ein Gebiet in Italien, in dem man deutsch spricht. Deshalb ist Reinhold Messners Muttersprache auch die deutsche Sprache.

Er ist das zweitälteste von neun Geschwistern. Sein Vater war Lehrer. Auch Reinhold Messner arbeitete später für einige Zeit als Lehrer für Mathematik, nachdem er an der Universität im italienischen Padua (nicht weit von Venedig entfernt) Vermessungskunde studiert hatte. Die Universität von Padua ist historisch übrigens eine der bedeutendsten Universitäten Europas. Zum Beispiel arbeitete auch der berühmte Galileo Galilei an ihr.

Reinhold Messner ist in dritter Ehe verheiratet und hat insgesamt vier Kinder mit verschiedenen Frauen.

Seine immense Bedeutung für das Bergsteigen hat Reinhold Messner nicht nur wegen seiner unvergleichlichen sportlichen Leistungen, sondern auch, weil er einen neuen Stil des Bergsteigens geprägt hat. Vor seiner Zeit wurden Berge in Form von aufwändigen Expeditionen bestiegen. Dabei kamen sehr viel Material und vergleichsweise viele Menschen zum Einsatz.

Reinhold Messner dagegen bestieg Berge eher mit minimaler und leichter Ausrüstung und führte die Vorhaben in größerer Geschwindigkeit durch. Manchmal führte er seine Abenteuer sogar ganz alleine durch.

In den Medien ist Reinhold Messner sehr präsent. Das liegt nicht nur an der großen Anzahl seiner Publikationen, seinen Publikumsvorträgen und seiner vielen kulturellen und sozialen Projekte, sondern auch an seiner Persönlichkeit. Er gilt als meinungsstarker, polarisierender Mann, der immer wieder Kontroversen auslöst. Seine extremen Verhaltensweisen arbeitet er auch aktiv ab, bietet Seminare für Manager an und ist insgesamt in der Vermarktung der eigenen Person äußerst erfolgreich.

Bei seinen Vorträgen kannst du dir ein gutes Bild davon machen, wie Reinhold Messner in der Öffentlichkeit auftritt. Wir selbst konnten uns vor einigen Jahren im baden-württembergischen Freudenstadt davon überzeugen, dass er ein großartiger Redner ist, der auch vor emotionalen Ausbrüchen und farbenfrohen Schilderungen nicht zurückschreckt. Und das im durchaus positiven Sinne. Uns jedenfalls hat er schwer begeistert.

Übrigens ist Reinhold Messner auch in der Politik aktiv gewesen. Von 1999 bis 2004 war er zum Beispiel Mitglied des Europäischen Parlaments für die Partei Federazione dei Verdi. Das sind die italienischen Grünen.

Die wichtigsten Abenteuer von Reinhold Messner

Reinhold Messner hat viele große Abenteuer erlebt und organisiert. Er ist international eine der herausragenden Persönlichkeiten in der Welt des Bergsteigens. Zahlreiche Erstbesteigungen wurden von ihm durchgeführt und viele Rekorde aufgestellt. Im Folgenden findest du eine Auswahl seiner wichtigsten Abenteuer.

Besteigung aller 14 Achttausender

Reinhold Messner gelang es als erstem Menschen, alle 14 Berge der Erde zu besteigen, die höher als 8.000 Meter sind. Dabei war er stets ohne Sauerstoffflasche auf dem Gipfel. Außerdem waren auf den einzelnen Achttausendern vor ihm nur sehr wenige andere Menschen.

Das Bild zeigt eine Karte mit allen Achttausendern der Erde, die Reinhold Messner als erster Mensch alle bestiegen hat
Karte mit allen Achttausendern der Erde, Reinhold Messner hat sie als erster Mensch alle bestiegen.

Reihenfolge, in der Reinhold Messner alle Achttausender der Erde bestiegen hat:

  • 1970: Nanga Parbat (8.125 Meter)
  • 1972: Manaslu (8.163 Meter)
  • 1975: Hidden Peak (8.080 Meter)
  • 1978: Mount Everest (8.848 Meter)
  • 1979: K2 (8.611 Meter)
  • 1981: Shishapangma (8.027 Meter)
  • 1982: Kangchendzönga (8.586 Meter), Gasherbrum II (8.034 Meter) und Broad Peak (8.051 Meter)
  • 1983: Cho Oyu (8.188 Meter)
  • 1985: Annapurna (8.091 Meter) und Dhaulagiri (8.167 Meter)
  • 1986: Makalu (8.485 Meter) und Lhotse (8.516 Meter)

Damit war er am 16. Oktober 1986 der erste Mensch, der alle Achttausender bestiegen hatte.

Solo-Besteigungen

Nicht nur gelangen Messner Solo-Besteigungen des Mount Everest und des Nanga Parbat, sondern er war auch der erste Mensch, der einen mehr als 8.000 Meter hohen Berg komplett alleine bestiegen hat. Diesen Rekord stellte er 1978 auf, als er alleine auf den Nanga Parbat stieg.

Durchquerung der Antarktis

Zusammen mit dem Polarforscher Arved Fuchs durchquerte Messner 1989, also in einer Zeit vor GPS, die Antarktis. Bilder dieser aufregenden Expedition findest du zum Beispiel unter dem folgenden Link: www.spiegel.de/fotostrecke/arved-fuchs-und-reinhold-messner-durchqueren-1989-die-antarktis-fotostrecke-122235.html

Durchquerung der Wüste Gobi

Im Jahr 2004 durchquerte Reinhold Messner alleine die Wüste Gobi. Er war damals 60 Jahre alt. Der Marsch war mehr als 2.000 Kilometer lang.

Zeitlinie und Überblick

17. September 1944

Geburt

Am 17. September 1944 wird der berühmte Bergsteiger und Abenteurer in Brixen im italienischen Südtirol geboren.

8. Mai 1978

Besteigung des Mount Everest

Zusammen mit Peter Habeler erreicht Messner den Gipfel des höchsten Bergs der Erde ohne Sauerstoffflasche. Der Mount Everest ist 8.849 Meter hoch.

9. August 1978

Besteigung des Nanga Parbat

Reinhold Messner erreicht den Gipfel des 8.125 Meter hohen Berges Nanga Parbat. Er ist alleine unterwegs. Es handelt sich dabei um die erste komplette Solo-Besteigung eines Achttausenders.

12. Juli 1979

Besteigung des K2

Zusammen mit Michl Dacher erreicht Messner den Gipfel des 8.611 Meter hohen Berges K2. Der K2 ist nach dem Mount Everest der zweithöchste Berg der Welt. Er gilt als besonders schwierig zu besteigen. Messner gab dem K2 den Spitznamen Berg der Berge.

16. Oktober 1986

Besteigung des Lhotse

Im Oktober 1986 gelingt Reinhold Messner zusammen mit Hans Kammerlander die Besteigung des 8.516 Meter hohen Bergs Lhotse. Damit ist er als erster Mensch auf allen Achttausendern gewesen. Übrigens hat er nach dem Lhotse nie wieder einen Achttausender bestiegen.

1989

Durchquerung der Antarktis

Zusammen mit dem Polarforscher Arved Fuchs durchquert Reinhold Messner die Antarktis. Dabei erreicht er auch dern Südpol.

2004

Durchquerung der Wüste Gobi

Alleine marschiert Messner auf einem mehr als 2.000 Kilometer langen Weg durch die Wüste Gobi.

28. Mai 2021

Hochzeit

Reinhold Messner heiratet seine dritte Ehefrau Diane Schumacher.

Das Museum von Reinhold Messner

Reinhold Messner hat ein groß angelegtes Museums-Projekt ins Leben gerufen. Finanziert wurde es zusammen mit Südtirol. Das Museum hat den Namen Messner Mountain Museum. Es befindet sich in den beiden Regionen von Italien Trentino-Südtirol und Venetien.

Das Museum ist auf 6 Standorte verteilt und beschäftigt sich mit Bergen. Dabei geht es viel um die Kunst im Zusammenhang des Bergsteigens und die Geschichte der Berge. Im Fokus der Museumsanlagen steht außerdem, wie die Berge die Menschen prägten und in der mesnchlichen Kultur als heilige Stätten und Wegmarken dienten und dienen.

Außerdem behandelt das Messner Mountain Museum das Klettern und Bergsteigen als Sport und gibt einen Einblick in die Themen Eis und Bergvölker.

Orte mit Bezug zu Reinhold Messner

In gleich zwei Ortschaften hat Reinhold Messner die Ehrenbürgerschaft. Und zwar in Stilfs und in Villnöß. Beide Orte liegen im italienischen Südtirol.

Außerdem hat die tschechische Astronomin Zdeňka Vávrová einen Asteroiden, den sie 1980 entdeckte, nach dem berühmten Bergsteiger benannt.

Ausgewähle Literatur

Reinhold Messner hat in seinem Leben fast 100 Bücher geschrieben und herausgegeben. Darunter sind Berichte von seinen Abenteuern und Expeditionen und Sachbücher. Aber zum Beispiel auch ein Bericht über eine historische Antarktisdurchquerung.

Ihm wird von Kritikern immer wieder vorgeworfen, kein großer Literat zu sein. Das muss er aber vielleicht auch gar nicht sein, da seine Erfahrung und seine polarisierenden Meinungen häufig schon genug Inhalt für eine tolle Lektüre bieten.

Einen guten Einstieg in die Welt der Messner-Bücher bietet die Autobiographie in Gesprächen mit Thomas Hüetlin. Sie heißt Mein Leben am Limit und ist 2005 im Piper Verlag erschienen. Messner erzählt darin von seinem Leben. Dabei stellt der Journalist Thomas Hüetlin immer wieder interessante Fragen an den berühmten Bergsteiger. Thomas Hüetlin war unter anderem Reporter beim Spiegel. Mehr über das Buch findest du unter dem folgenden Link: www.piper.de/buecher/mein-leben-am-limit-isbn-978-3-492-24535-7

Wenn du dich weiter mit Reinhold Messner und seinen Bergsteiger-Abenteuern beschäftigen willst, ist das Buch Der nackte Berg etwas für dich. Darin schildert er eindringlich seine Geschichte mit dem Achttausender Nanga Parbat, der so etwas wie ein Schicksalsberg für ihn ist. Mehr dazu findest du unter dem folgenden Link: www.piper.de/buecher/der-nackte-berg-isbn-978-3-492-23921-9

Weiteres Material zu Reinhold Messner

Wenn du ein großer Fan des berühmten Bergsteigers bist, dann haben wir dir noch eine Empfehlung für einen Online-Shop. Auch das eine oder andere tolle Geschenk für einen Messner-Fan kannst du dort finden.

Uns gefallen vor allem die Poster, die originell gestalteten Tassen und der Druck der Antarktis-Durchquerung.

Du findest den Shop unter dem folgenden Link: reinholdmessner.store

Häufig gestellte Fragen zu Reinhold Messner

Wo lebt Reinhold Messner heute?

Er lebt heute an 3 Orten. Und zwar lebt er in Meran, in München und auf seinem Schloss im Vinschgau.

Wie oft war Reinhold Messner auf dem Mount Everest?

Reinhold Messner war zweimal auf dem Mount Everest. Das erste Mal war im Jahr 1978 und das zweite Mal im Jahr 1980. Beim ersten Mal war er zusammen mit dem Bergsteiger Peter Habeler der erste Mensch, der ohne Sauerstoffflasche auf dem Gipfel des Mount Everest war. Beim zweiten Mal war er der erste Mensch, der alleine auf dem Gipfel des Mount Everest war.

Wie groß ist Reinhold Messner?

Er ist 1,78 Meter groß.

Hat Reinhold Messner einen Yeti gesehen?

Nein, er hat keinen Yeti gesehen. Er ist außerdem der Meinung, dass es den Yeti gar nicht gibt. Mehr dazu kannst du unter dem folgenden Link finden: Link zum Artikel bei www.stern.de

Hat Reinhold Messner Kinder?

Ja, er hat 4 Kinder.

Mit wem ist Reinhold Messner verheiratet?

Er ist seit 2021 mit Diane Schumacher verheiratet. Es ist seine dritte Ehe. Zuvor war er von 1972 bis 1977 mit Uschi Demeter verheiratet und von 2009 bis 2020 mit Sabine Stehle.

Wie ist Reinhold Messners Bruder gestorben?

Reinhold Messners jüngerer Bruder Günther ist bei einer gemeinsamen Expedition im Jahr 1970 auf den Berg Nanga Parbat gestorben. Um die genauen Umstände gab es einen Streit zwischen Messner und den übrigen Expeditionsteilnehmern. Inzwischen aufgefundene Indizien sprechen letztendlich für die Version, die Messner beschrieben hat.

Wenn du wissen willst, wer die Antarktis außer Reinhold Messner durchquert hat, dann schau doch mal auf der Seite über Ernest Shackleton vorbei.